Praxis Klösgen - Psychotherapie Düren - Alfred Klösgen - Depression Düren - Panikstörung Düren - Angststörung Düren - Phobie Düren - Zwangsstörung - Psychomatik - Mobbing - Sexualstörung - Traumatisierungsstörung - Paarberatung Düren - Familienberatung Düren - Erziehungsberatung Düren
Startseite
Informationen
Angebote
Impressum
Als niedergelassener psychologischer Psychotherapeut besteht die Berechtigung zur Abrechnung psychotherapeutischer Leistungen mit allen Krankenkassen. Dazu müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

Sie sind 18 Jahre alt oder älter und es liegt eine so genannte psychische Störung und damit eine Erkrankung vor. Dies herauszufinden kann unter anderem Aufgabe der ersten, so genannten probatorischen, Sitzungen sein, in denen Sie einen ersten Vorgeschmack auf eine kommende Behandlung erhalten können.
Wenn sich in den ersten Sitzungen herausstellt, dass die angebotene Therapieform, nämlich eine so genannte tiefenpsychologisch fundierte Einzeltherapie bei Ihnen voraussichtlich eine gute Wirksamkeit zeigen wird, können Sie bei Ihrer Krankenkasse einen entsprechenden Antrag einreichen, der bis auf Ihre Unterschrift für Sie vorbereitet wird.

In der Regel werden sich dann 25 Einzelsitzungen anschließen, und üblicherweise erfolgt eine Sitzung pro Woche bei einer Dauer von 50 Minuten. Sollte sich das als nicht ausreichend erweisen, besteht die Möglichkeit, die Behandlung entsprechend um weitere 25 Sitzungen, darüber hinaus noch einmal um weitere 30 Sitzungen, zu verlängern. Diese und weitere Einzelheiten werden im Rahmen der ersten Sitzungen ausführlich mit Ihnen erörtert.


Was passiert in den so genannten „Sitzungen“?

In den Sitzungen wird gesprochen, und Sie bestimmen, was Sie in die Behandlung einbringen möchten.

Was kostet eine Behandlung?

Ihre private oder gesetzliche Krankenkasse, gegebenenfalls Ihre Beihilfestelle, übernimmt die Kosten der Psychotherapie im Krankheitsfalle gemäß der so genannten Psychotherapierichtlinien. Paarberatungen oder Erziehungsberatungen sind hingegen keine Krankenkassenleistungen. Nichtsdestotrotz bilden sich Erkrankungen natürlich auch im Umgang mit dem eigenen Partner, den Kindern usw. aus. Auch dies ist Gegenstand der ersten probatorischen Sitzungen, in denen herausgearbeitet wird, ob die Finanzierung der Behandlung Ihrer Probleme von Ihrer Krankenkasse übernommen wird.

Welche Beratungen werden jenseits der Krankenkassenfinanzierung angeboten?

In der psychotherapeutischen Praxis Klösgen wird neben der Behandlung psychischer Erkrankungen von Erwachsenen auch Paarberatung, Familienberatung sowie Erziehungsberatung angeboten. Da diese keine Kassenleistungen darstellen, wenn die Klagen und Beschwerden nicht einen unmittelbaren Bezug zu einer möglichen psychischen Erkrankung haben, werden Sie die Kosten für die Sitzungen selbst begleichen müssen. In der Regel dauern die Sitzungen mindestens 50 Minuten bei Kosten zwischen 75 € und 100 € pro Sitzung. Die Behandlung wird stark fokuszentriert und intensiviert, sodass von einer kurzen Behandlungsdauer auszugehen ist (5 – 25 Sitzungen).

Wenn Sie sich aus beruflichen Gründen, etwa zur Beratung Ihrer beruflichen Laufbahn, oder zur Optimierung Ihrer Arbeitsabläufe oder Supervision für eine psychologische Begleitung interessieren, wenden Sie sich bitte für ausführlichere Informationen direkt an die psychologische Praxis.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen